Die Renaissance der IT-Quereinsteigenden! Die Spezialist*innen sind gefragt.

Aktualisiert: 4. Apr.

Seit Jahren gibt es einen hohen Bedarf nach Fachkräften in der IT. So hoch, dass auch Quereinsteigende, ohne eine klassische IT-Ausbildung oder Studium in der Branche einen Arbeitsplatz finden.



Der ohnehin schon vielerorts vorherrschende Fachkräftemangel in den IT- Bereichen der Unternehmen, hat sich durch den Boom in IT-Strukturen aufgrund der Covid Pandemie noch weiter verschärft.


90 % der verantwortlichen IT-Manager*innen sagen, dass ihnen IT-Fachkräfte fehlen. ¹


In den 2000er Jahren waren Quereinsteigende vor allem durch das autodidaktische Lernen von Allround-IT-Fähigkeiten in ihren Kellern gekennzeichnet. Heute sind Quereinsteigende geprägt von den präzisen Kenntnissen eines speziellen IT-Bereiches. Also spezialisierte Expert*innen.

Ein Grund dafür sind IT-Trainingsinstitute, die Bootcamps anbieten, in denen man kurz und knackig IT-Spezialkenntnisse erlernt. War dies zunächst auf Webentwicklung konzentriert, so wurden diese Schnelllernchancen mittlerweile auf viele Bereiche wie Cloud Computing ausgeweitet.


So z.B. bei der Codingschule in der Weiterbildung Cloud Professional im Rahmen des AWS re/Start Programms.


Auch die Anforderungen der Unternehmen an die Soft Skills der IT-Mitarbeiter*innen sind deutlich merkbar gestiegen, insbesondere die Anforderungen an Kommunikationsfähigkeiten. Denn nur IT-Kenntnisse, also der super Nerd, der sein Wissen aber nicht vermitteln oder im Team verarbeiten kann, hilft Unternehmen auch nicht.


Um ihr Problem, das der fehlenden Mitarbeiter*innen zu lösen, gehen Unternehmen heute die Extrameile.


Sie kreieren Einsteigepositionen wie Junior Cloud Administrator,- Developer, -Engineer, schaffen Teilzeit Möglichkeiten und dies alles zu ordentlichen Einstiegsgehältern ab ca. 30.000 € p.a. aufwärts. Wie viel Cloud Expert*innen verdienen, hängt vor allem auch von den Erfahrungen und zusätzlichen Skills ab.

Denn auch Entwicklungsmöglichkeiten legen den Turbo ein. In einem Bereich, in dem sich nur wenige Erfahrene und beruflich Qualifizierte tummeln, ist man sehr schnell Senior mit entsprechendem Gehalt bis an die 100.000 € p.a. Marke.


Wer also clever ist, nutzt diese Chance des Quereinstiegs in den IT-Bereich. Kaum eine andere Branche ist momentan so stark im Wachstumsboom. Belohnt wird man durch schnelle Karrieremöglichkeiten und überdurchschnittlichen Verdienst. Und das beste: Nicht nur heute. Ein Ende ist nicht abzusehen. Man hat die Gewissheit, auch in Zukunft in diesem Beruf eine gesuchte Fachkraft zu bleiben.




¹ AWS Global Digital Skills Study, November 2021