Liebe Eltern, liebe Kids! Das Workshop-Programm für Kinder findet ihr unter: www.codingschule-junior.de

Digital ist einfach.

Die Digitalisierung begegnet uns fast überall und hat für jede*n eine andere Bedeutung im Alltag und Beruf. Aber eine Sache ist für jede*n von uns gleich: wollen wir die digitale Welt verstehen und mitgestalten, müssen wir mehr über sie wissen. Ob eine Codingwerkstatt zum Reinschnuppern, Workshop oder Meetups - wir teilen gerne unser Wissen mit Ihnen. Unser Anspruch ist es, einen leichten Zugang auch zu komplexen Themen zu verschaffen. 

 

Programmieren mit Python 

Coding-Workshop für Anfänger*innen

Was haben Google, Facebook und Spotify gemeinsam? Sie nutzen die Programmiersprache Python. Python gehört zu den meistgefragtesten Programmiersprachen weltweit, sie ist nicht nur gut lesbar und übersichtlich, auch die klare und knappe Syntax macht Python zu einer leicht zu erlernenden Programmiersprache, die für Einsteiger sehr gut geeignet ist.

In diesem Workshop werden Sie Schritt für Schritt an Python herangeführt. Wenn die Grundprinzipien wie Schleifen, Bedingungen und Variablen erlernt und gefestigt worden sind, wenden wir sie anschließend in Python an. Das Erlernte wird gleich praktisch umgesetzt: wir programmieren einen einfachen Chatbot!

Manche kennen sie noch aus den 1980’er Jahren: Text-Adventures, Videospiele, die rein textbasiert funktionierten, weil es noch keine grafischen Oberflächen gab. Vielleicht haben Sie sie gespielt, aber jetzt programmieren Sie ein eigenes Text-Adventure. Das fördert nicht nur das Verständnis für die Prinzipien der Programmierung, es festigt dieses auch und hilft dabei, eigene Ideen und Wege zu entwickeln.

Im letzten Block des Workshops haben die Teilnehmenden die Gelegenheit mit dem Gelernten ein eigenes Projekt umzusetzen. Die Trainer stehen Ihnen dabei immer zur Seite, beraten Sie und geben Ihnen hilfreiche Tipps.

In Anlehnung an das Pair Coding in der Softwareentwicklung arbeiten wir in Zweier-Teams. Das führt zu weniger Fehlern, einem besseren Code und nicht zuletzt mehr Spaß. Ihr Trainer ist ein erfahrener Trainer der Codingschule, der intern qualifiziert ist und zahlreiche Workshops konzipiert und durchgeführt hat. 

Samstag, 13.04.2019, 10:00 - 16:00 Uhr, in der Codingschule, Kronprinzenstr. 9, 40217 Düsseldorf

Preis Frühbucher: 249,- Euro inkl. MwSt., Preis regulär  299,- Euro inkl. MwSt., 

Snacks und Getränke sind im Preis enthalten

Programmieren lernen mit Python //

Fokus Data Science 

Was steckt hinter Big data? Wie kann man Daten intelligent nutzen? Mit dieser Frage beschäftigt sich Data Science. „Data Science ist ein interdisziplinäres Wissenschaftsfeld, welches wissenschaftlich fundierte Methoden, Prozesse, Algorithmen und Systeme zur Extraktion von Erkenntnissen, Mustern und Schlüssen aus strukturierten als auch unstrukturierten Daten ermöglicht.“, sagt Professor Vasant Dhar der New York University.

Und genau darum geht es in unserem Workshop: Schritt für Schritt erlernen Sie die Programmiersprache Python und wenden sie an, um Daten zu extrahieren, analysieren, visualisieren und zu interpretieren. Dabei arbeiten Sie mit Datenbanken und nutzen anschauliche Use cases aus der Praxis.

Warum Python? Python gehört zu den meistgefragten Programmiersprachen weltweit, sie ist nicht nur gut lesbar und übersichtlich, auch die klare und knappe Syntax macht Python zu einer leicht zu erlernenden Programmiersprache, die für Einsteiger*innen sehr gut geeignet ist.

Im letzten Block des Workshops haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, mit dem Gelernten ein eigenes Projekt umzusetzen. Der Trainer steht Ihnen dabei immer zur Seite, berät Sie und gibt Ihnen hilfreiche Tipps.

In Anlehnung an das Pair Coding in der Softwareentwicklung arbeiten wir in Zweier-Teams. Das führt zu weniger Fehlern, einem besseren Code und nicht zuletzt mehr Spaß. Angeleitet werden Sie von einem erfahrenen Trainer der Codingschule, der intern qualifiziert ist und zahlreiche Workshops konzipiert und durchgeführt hat.  

Samstag, 25.05.2019, 10:00 - 16:00 Uhr, in der Codingschule, Kronprinzenstr. 9, 40217 Düsseldorf

Preis Frühbucher: 249,- Euro inkl. MwSt., Preis regulär  299,- Euro inkl. MwSt., 

Snacks und Getränke sind im Preis enthalten

 

Programmieren lernen mit Python //

Coding-Workshop für Fortgeschritte

Nachdem im Einsteiger*innen-Workshop Grundlagen wie Variablen, Funktionen, Kontroll- und Datenstrukturen behandelt worden sind, beschäftigen wir uns im nächsten Schritt mit dem wohl wichtigsten Bereich der Programmiersprache Python: der objektorientierten Programmierung.

 

In diesem Workshop behandeln wir Klassen und Objekte, wie man diese schreibt und benutzt - dabei gehen wir auf die wichtigsten Funktionen ein. Neben der objektorientierten Programmierung erlernen Sie außerdem den Umgang mit dem Modul Unittest. Wir arbeiten praxisorientiert, an Beispielen von Programmtests zeigen wir, wie man diese schreibt und worauf man achten muss.

 

In dem Fortgeschrittenen-Workshop lernen Sie außerdem, wie Profis arbeiten: wir beschäftigen uns mit gängigen Programmierkonventionen, an die sich professionelle Programmierer halten. Dazu zählen zum Beispiel das richtige Kommentieren und die Benennung von Variablen, Funktionen, Klassen und Dateien.

Samstag, 29.06.2019, 10:00 - 16:00 Uhr,  in der Codingschule, Kronprinzenstr. 9, 40217 Düsseldorf

Preis Frühbucher: 249,- Euro inkl. MwSt., Preis regulär  299,- Euro inkl. MwSt., 

Snacks und Getränke sind im Preis enthalten

Blockchain verstehen und richtig einsetzen

Funktionen und Anwendungen der revolutionären Technologie

In diesem Workshop erhalten die Teilnehmenden grundlegendes Wissen über die Blockchain-Technologie und ihre Einsatzmöglichkeiten. Die Funktionen und die Anwendungen dieser neuen Technologie werden erläutert. Anschließend stellen die Teilnehmenden ihre eigenen Use Cases für den potenziellen Einsatz einer Blockchain vor. Im Rahmen von Teamarbeiten werden Lösungen für ausgewählte Use Cases im Kontext der Blockchain-Technologie erarbeitet.

Inhalte

  • Blockchain – das Warum? Was? & Wie? dieser Technologie

  • Ein Überblick über die verschiedenen Blockchain-Technologien und Ihre Einsatzgebiete

  • Der ideale Blockchain-Use Case am Beispiel

  • Vorstellung & Diskussion der eigenen Use Cases

  • Lösungserarbeitung für ausgewählte Use Cases der Teilnehmer in Gruppen

  • Sowie: Raum für Diskussion; Erfahrungsaustausch; Fragen & Antworten; Reflexion

 

Zielgruppe

Umdenker, Lieferkettenkämpfer, Veränderer, Interessierte

Referent

Dr. Torsten Langner ist Digital-Experte und Blockchain-Enthusiast. Er ist der Autor des Buches „Und es wurde Krypto“, das im Sommer 2018 veröffentlicht wurde.

Samstag, 15.06.2019, 10:00 - 16:00 Uhr,  in der Codingschule, Kronprinzenstr. 9, 40217 Düsseldorf

Preis Frühbucher: 249,- Euro inkl. MwSt., Preis regulär  299,- Euro inkl. MwSt., 

Snacks und Getränke sind im Preis enthalten

Die Chancen der Digitalisierung effizient nutzen

Grundlagen der digitalen Transformation

Industrie 4.0, Entgrenzung der Arbeit, Digital Leadership und Roboter-Technologien, klingt nach vielen Buzzwords, sind aber Aspekte, die zunehmend an Bedeutung in der Arbeitswelt gewinnen und Unternehmen grundlegend verändern. 

Der Workshop möchte einerseits neue Entwicklungen der Arbeitswelt durch die Digitalisierung grundlegend aufzeigen und deren Konsequenzen beleuchten sowie andererseits individuelle Vor- und Nachteile bzw. Chancen & Risiken für die Teilnehmer aufzuzeigen, um so einen subjektiven Bezug zu Digitalisierung herzustellen.

Inhalte

  • „Arbeit 4.0“ – Status Quo, neue Trends & Konzepte

  •  Schlüsselbegriffe: Was verbirgt sich eigentlich hinter: „Web 2.0“; „Arbeit 4.0“; „HomeOffice“, „Social Learning“, „Cloud Computing“ u.ä. Begrifflichkeiten?  

  • Neue Arbeitszeitgestaltungskonzepte: Wie kann Arbeit im digitalen Zeitalter neu organisiert werden und welche Vor- und Nachteile sind damit verbunden?

  • Arbeitsgestaltungs-Tools & Instrumente: Welche Instrumente gibt es, die Arbeit effizient zu organisieren? Wie kann ich digitale Medien bzw. Technik zur Arbeitserleichterung nutzen?

  • Burnout, Resilienz & Co: Stressbedingte Krankheiten nehmen in der digitalisierten Welt zu. Wie kann man sich individuell schützen? Welche Verantwortung habe ich als Führungsperson?

       Sowie: Raum für Diskussion; Erfahrungsaustausch; Fragen & Antworten; Reflexion

Zielgruppe

Generell alle Beschäftigten, die sich mit der Digitalisierung der Arbeitswelt auseinandersetzen möchten sowie insbesondere Führungspersonen, die die Konsequenzen der Digitalisierung für ihre Führungsaufgabe reflektieren möchten. Personalverantwortliche, die Möglichkeiten der Gestaltung von

Arbeit 4.0 kennenlernen möchten.

Referentin

Dr. Sabine Hahn ist promovierte Medienwissenschaftlerin sowie zertifizierte Trainerin (IHK) und Business Coach (BDVT). Sie war zunächst rund zehn Jahre innerhalb der Games Industrie im Management unterschiedlicher internationaler Unternehmen (u.a. Electronic Arts) tätig, bevor sie sich 2013 selbständig gemacht hat. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen unterschiedliche Facetten digitaler Führung, in Form von Seminaren, Workshops, Coachings und Beratung, sowie Digitale Medien.

nur als Inhouse-Workshop verfügbar

 

Digital Leadership –

Warum Führung neu gedacht werden muss

Die Digitalisierung stellt nicht nur Beschäftigte vor enorme Herausforderungen, sondern auch die Führungskräfte. Häufig wechselnde Arbeitsorte, wechselnde Teams, Vertrauen und Selbstmanagement, dynamische Unternehmensziele sowie ein neues Verständnis von Führung sind nur einige Aspekte von Führung im digitalen Zeitalter.

Der Workshop möchte einerseits den Kontext Digitalisierung für die Führungsaufgabe aufzeigen und andererseits reflektieren, wie eine „Digital Leadership“ in bestehende Unternehmen eingeführt werden kann. Dabei steht die individuelle Reflexion der Teilnehmer ebenso im Focus wie der Praxistransfer der erarbeiteten Aspekte.

Themen

  • Digitalisierung: als Kontext von „Digital Leadership“

  • Führungsstile: unterschiedliche Ansätze von Führung und deren Vor- und Nachteile 

  • Führungskompetenz: welche Kompetenzen werden von modernen Führungskräften erwartet und wie können diese kontinuierliche erworben bzw. geschult werden

  • Wunsch und Wirklichkeit moderner Führung: Führungskultur und die Wünsche von Mitarbeitern

  • Modernisierung der Führungskultur – Ansätze und Praxistransfer Arbeitsmotivation: Tools und Ansätze, Mitarbeiter zum Selbstmanagement zu führen 

  • Neue Arbeitszeitgestaltungskonzepte: Möglichkeiten und Grenzen von Führung

  • Sowie: Raum für Praxistransfer; Diskussion; Erfahrungsaustausch; Fragen & Antworten und Reflexion 

 

Zielgruppe

Generell alle Beschäftigten, die sich mit zeitgemäßer Führung auseinandersetzen möchten. Führungspersonen, die die Konsequenzen der Digitalisierung für ihre Führungsaufgabe reflektieren möchten. Personalverantwortliche, die Möglichkeiten von Digital Leadership kennenlernen möchten. 

Referentin

Sabine Hahn ist promovierte Medienwissenschaftlerin sowie zertifizierte Trainerin (IHK) und Business Coach (BDVT). Sie war zunächst rund zehn Jahre innerhalb der Games Industrie im Management unterschiedlicher internationaler Unternehmen (u.a. Electronic Arts) tätig, bevor sie sich 2013 selbständig gemacht hat. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit stehen unterschiedliche Facetten digitaler Führung, in Form von Seminaren, Workshops, Coachings und Beratung, sowie Digitale Medien.

nur als Inhouse-Workshop verfügbar

Codingschule by StartBoosters

Platz der Ideen 1

40476 Düsseldorf

 kontakt@codingschule.de

0211 975 32 677